Magazine Premium
Member Login
Lost your password?

David Pawn-Mega-Woche

10/04/2017

Qindie stellt heute einen Autor vor, der nicht nur schnell und viel schreibt, sondern dabei auch erfolgreich in mehreren Genres zu Hause ist.

David Pawn beherrscht Romantasy und humoristische Fantasy ebenso wie harte Western und Horror. Er genießt sein (schriftstellerisches) Leben in vollen (oder auch halbvollen) Zügen und entdeckt sich dabei stets neu.

David Pawn wurde im Grunde erst im Mai 2013 geboren, als sich der Autor entschloss, die Geschichten, die er zwischen 1990 und 1993 geschrieben hatte, bei Amazon als e-Books zu veröffentlichen. Der Mann hinter dem falschen Namen wurde 1961 in Magdeburg geboren und hat schon als Kind ganz gern Geschichten geschrieben. Da die wenigsten Autoren vom Schreiben leben könne, verdient er seine Brötchen als Softwareentwickler und pendelt täglich zwischen Leipzig und Dresden hin und her. Er ist glücklich verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder, die ihm glücklicherweise viel Freude machen, und schreibt mit zunehmender Begeisterung.

David Pawn ist ein wertvolles Mitglied bei Qindie, organisiert er doch seit einigen Jahren unsere Messeauftritte. Ohne ihn stünden wir nicht auf der Leipziger Buchmesse, der Phantastica oder dem BuCon. Daher jubeln alle Qindies:“Ein dreifach Hoch.“

Damit aber auch die LeserInnen in den Jubel einstimmen können, haben sich einige Qindies zusammengetan, um David Pawns Geschichten und ihn selbst ein wenig vorzustellen. Von heute an elf Tage lang versorgen wir euch mit interessanten Beiträgen. Folgt uns von Blog zu Blog und genießt David Pawns Vielseitigkeit.

10.04. Katharina Gerlach: Auftakt auf der Qindie-Webseite (hier)
11.04. Divina Michaelis: Lesung mit David Pawn
12.04. Kathleen Stemmler: Rezension zu „The American Monstershow“
13.04. Jacqueline Spieweg: Video
14.04. Katharina Gerlach: Vorstellung der Zaubertränke-Reihe
15.04. Martina Bauer: Rezension von „Am Morgen der Hinrichtung“
16.04. Regina Mengel: Vorstellung von David und seiner Arbeitsweise
16.-20. Überraschung der Qindies unter Leitung von Jacqueline Spieweg (offener Brief)
17.04. Martina Bauer: Rezension von „Josyln Myers“
18.04. Patricia Jankowsky
19.04. Marny Leifers: Buchvorstellung „Irische Ballade“
20.04. Abschlussüberraschung von Mika Krüger: Interview mit David Pawn (und er hat nichts davon gewusst!)

Informationen zu David Pawn findet man auch auf seiner Website oder bei Facebook.

Diesen Artikel als eBook downloadenDiesen Artikel als eBook downloaden

One Response to David Pawn-Mega-Woche

  1. Katharina Gerlach on 20/04/2017 at 17:42

    Alles Gute, David Pawn. Mögen sich deine Bücher zu Longsellern auswachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Qindie-Bücher

Kategorien

Archiv

Besucher auf der Seite

Jetzt online: 2
Heute: 349
Diese Woche: 349
Gesamt: 872394